Menschlich gesehen

Hier finden Sie menschliche Geschichten, Boulevard uvm.

Menschlich gesehen

Zum Internationalen Tag der Kriegsdienstverweigerung am 15. Mai – Sich dem Töten zu verweigern, ist ein Menschenrecht

Fluchtursachen bekämpfen – Konflikte gewaltlos bearbeiten · Seit 1982 wird der Internationale Tag der Kriegsdienstverweigerung am 15. Mai jedes Jahres begangen. 35 Organisationen haben dieses Jahr dazu aufgerufen, Kriegsdienstverweigerer aus Russland, Belarus und der Ukraine zu schützen.

Weiterlesen
Menschlich gesehen

Jeder Vierte in Lübeck leidet an zu hohem Blutdruck: Unzureichend therapierter Bluthochdruck: Risikofaktor für Schlaganfall und Herzinfarkt

In Lübeck leidet jeder Vierte an zu hohem Blutdruck. Das geht aus einer aktuellen Auswertung der AOK NordWest hervor. Danach waren in Lübeck in 2022 insgesamt 46.500 Menschen ab 20 Jahren an Bluthochdruck, der sogenannten Hypertonie, erkrankt. Das sind 25,8 Prozent der Gesamtbevölkerung. Ein anhaltend und unzureichend therapierter Bluthochdruck zählt zu den Hauptrisikofaktoren für einen Schlaganfall, Herzinfarkt oder die Entstehung einer koronaren Herzkrankheit (KHK). Neben der regelmäßigen Medikamenteneinnahme ist auch eine gesunde Lebensweise entscheidend.

Weiterlesen
Menschlich gesehen

NoPlagiat-Umfrage: 78 Prozent der deutschen Schüler nutzen KI für Hausaufgaben

Mehr als zwei Drittel aller deutschen Schüler:innen haben bereits ChatGPT oder vergleichbare, KI-basierte Tools genutzt, um Hausaufgaben oder Hausarbeiten, beispielsweise Essays oder Referate zu schreiben. Das hat Lingua Intelligens, ein Entwickler von KI-basierten Textlösungen – darunter NoPlagiat und Identific – im Rahmen einer Umfrage herausgefunden.

Weiterlesen
Menschlich gesehen

CDU begrüßt die Erschließung des 1. Abschnitts des Gewerbegebiets Semiramis

Mit rund 34 Hektar Nettofläche wurde und wird im südöstlichen Bereich der Kronsforder Landstraße der erste Abschnitt des Gewerbegebiets Semiramis entwickelt. Am Freitagmittag fand eine kleine Feier statt. CDU Fraktionsvorsitzender und Bürgerschaftsmitglied Christopher Lötsch, machte sich ein Bild vor Ort und freut sich: „Wir beglückwünschen alle Beteiligten zur Fertigstellung!

Weiterlesen
Menschlich gesehen

GAL beantragt Verbesserung der Qualität des Ganztags an Schulen

Juleka Schulte-Ostermann, kinder- und jugendpolitische Sprecherin sowie Bürgerschaftsmitglied der GAL, beantragt im Jugendhilfeausschuss am 02.05.2024 eine Verbesserung der pädagogischen Qualität des Ganztags an Schulen (GaS) sowie die frühzeitige Bereitstellung der Kitabedarfsplanung für die Mitglieder des Jugendhilfeausschusses. Der Antrag der GAL sieht vor, dass zur nächsten Kitabedarfsplanung im Jahr 2025 ein eigener Abschnitt zur Qualitätssicherung des GaS in der jährlichen Bedarfsplanung eingeführt wird. Dieser Abschnitt soll Maßnahmen zur Verbesserung der pädagogischen Qualität im Ganztag aus dem Vorjahr berichten sowie geplante Maßnahmen zur Weiterentwicklung im Folgejahr umfassen.

Weiterlesen
Besondere NeuigkeitenMenschlich gesehen

FW-LFVSH: Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein: Jörg Nero ist neuer Landesbrandmeister

Kiel (ots) – Der Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein hat bei seiner Landesfeuerwehrversammlung am Samstag (27.04) einen neuen Landesbrandmeister gewählt. Jörg Nero tritt die Nachfolge von Frank Homrich an, der aus Altersgründen keine zweite Amtszeit antritt. Nero, der bereits seit 40 Jahren in der Feuerwehr tätig ist und eine langjährige Erfahrung in verschiedenen Führungspositionen vorweisen kann, ist Kreisbrandmeister des Kreises Segeberg und Vorstandsmitglied des Landesfeuerwehrverbandes.

Weiterlesen
Menschlich gesehen

Stillgeborene finden Ruhestätte auf dem St. Lorenz Friedhof: Gärtnerei Hinze unterstützt Projekt für Sternenkinder Lübeck

Seit 20 Jahren bietet der St. Lorenz Friedhof in Lübeck Eltern, deren Kinder mit einem Geburtsgewicht von unter 500 g verstorben sind, einen Ort des Gedenkens und der Trauer. Doch die ausgewiesenen Grabstellen auf der Gedenk und Bestattungsstätte für Totgeborene, eingeweiht im Jahr 2004 auf Initiative des Arbeitskreises „ sind vollständig belegt.

Weiterlesen
Menschlich gesehen

4 Designfehler, die Geschichte gemacht haben

Warum kann ein gut gemeintes Design so schiefgehen und viral werden? Genau das passierte mit dem „Schmetterlings-Stimmzettel“ der US-Wahlen, der einen einfachen Designfehler zu einem zentralen Diskussionspunkt in den sozialen Medien für Wochen machte. Das Team von Content With Marta nimmt dieses ungewöhnliche, aber lehrreiche Beispiel unter die Lupe.

Weiterlesen
Menschlich gesehen

Frohe Ostern wünscht Ihnen hier-luebeck.de

Das Team von www.hier-luebeck.de wünscht Ihnen „Fröhliche Ostern! Möge dieses Fest der Auferstehung und des Neuanfangs Ihnen und Ihren Lieben Freude, Hoffnung und Glück bringen. Genießen Sie die Zeit im Kreise Ihrer Familie und Freunde, und lassen Sie uns gemeinsam die Schönheit des Frühlings und die Wunder des Lebens feiern. Frohe Ostern!“

Weiterlesen
Menschlich gesehen

Am 31. März bricht die kürzeste Nacht in Lübeck an

Am 31. März bricht die kürzeste Nacht in Lübeck an · Zeitumstellung bringt bei vielen Menschen den Schlaf- und Biorhythmus durcheinander. Von Winter- auf Sommerzeit: Diese Umstellung sorgt vom 31. März auf den 1. April bei so einigen Menschen in Lübeck für tiefe Augenringe und einen Knick in der Leistungsfähigkeit. In der kürzesten Nacht des Jahres werden die Uhren dann wieder eine Stunde auf die Sommerzeit vorgestellt.

Weiterlesen
Menschlich gesehen

Wie heißen die Tage vor Ostern und was bedeuten Sie?

Foto: TBF/Holger Kröger · Wikipedia: Zu Ostern (griechisch πάσχα [ˈpasxa] von hebräisch פֶּסַח pésach) feiern die Christen das Fest der Auferstehung Jesu Christi. Dieses österliche Triduum beginnt am Gründonnerstag mit der Messe vom Letzten Abendmahl, setzt sich fort in der Feier vom Leiden und Sterben Christi am Karfreitag, dem stillen Gebet der ganzen Kirche am Karsamstag und findet ihren Höhepunkt in der Feier der Osternacht. Die Gottesdienste erstrecken sich daher seitdem in den meisten Liturgien von der Feier des letzten Abendmahls am Gründonnerstagabend über den Karfreitag mit dem Gedächtnis des Leidens und Sterbens Jesu und den Karsamstag, den Tag der Grabesruhe des Herrn, bis zum Anbruch der neuen Woche am Ostersonntag (liturgisch Dominica Resurrectionis[1], „Sonntag der Auferstehung“ [des Herrn]).

Weiterlesen
Menschlich gesehen

Lübecker Richterverein mit neuem Vorsitzenden

Der Lübecker Richterverein hat auf seiner Jahreshauptversammlung einen neuen Vorstand gewählt. Zum Vorsitzenden wurde Dr. Jörg Grotkopp bestimmt, der als Direktor am Amtsgericht Bad Segeberg arbeitet. Grotkopp folgt auf Dr. Marcel Ernst, der nicht erneut für den Vorsitz kandidiert hatte. Bettina von Holdt, Oberstaatsanwältin aus Lübeck, wurde zur stellvertretenden Vorsitzenden wiedergewählt.

Weiterlesen
Menschlich gesehen

Grüne: Ein historischer Schritt zu einer liberalen Drogenpolitik

Zur Entscheidung des Bundesrats über das Cannabis-Gesetz sagt der gesundheitspolitische Sprecher der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Jasper Balke: Deutschland geht heute einen historischen Schritt zu einer liberalen Drogenpolitik, die den Menschen als Individuum in den Mittelpunkt stellt. Kriminalisierung ist das Gegenteil eben jener Hilfe, die drogenkonsumierende Menschen eigentlich brauchen. Durch das Cannabisgesetz gilt in Zukunft das Motto „Prävention statt Repression“. Dies ist eine gute Nachricht für den Kinder-, Jugend- und Gesundheitsschutz.

Weiterlesen
Menschlich gesehen

Gefälschte Freier-Zitate: Farley-Studie „Männer in Deutschland, die für Sex zahlen“ weist schwere methodische Fehler auf

Die von US-Wissenschaftlerin Melissa Farley im November 2022 auf einer Bundespressekonferenz in Berlin vorgestellte Studie „Männer in Deutschland, die für Sex zahlen“ wird regelmäßig als Begründung für ein Sexkaufverbot in Deutschland herangezogen. Eine  Analyse von BesD e.V. und Dona Carmen wirft Fragen im Bezug auf die Glaubwürdigkeit und Seriosität der Studie auf.

Weiterlesen
Menschlich gesehen

Publikumsliebling Nicolas König spielt Ponca-Häuptling „Parranoh“

Regisseur steigt in seinem zweiten Jahr wieder ins Ensemble ein.  Bad Segeberg. Publikumsliebling Nicolas König kehrt ins Ensemble der Karl-May-Spiele zurück. Der Schleswig-Holsteiner spielt im Abenteuer „Winnetou II – Ribanna und Old Firehand“ zusätzlich zu seinen Aufgaben als Regisseur die für ihn maßgeschneiderte Rolle des Gangsters „Tim Finnetey“, der sich unter dem Namen „Parranoh“ zum weißen Häuptling der Poncas aufschwingt.

Weiterlesen
Menschlich gesehen

Über 50 Organisationen fordern, dass Kiel keine Menschen mehr in die Abschiebehafteinrichtung nach Glückstadt überführt

Heute veröffentlichen 58 Organisationen ein gemeinsames Statement, in dem sie fordern, dass Kiel zukünftig keine Menschen mehr in die Abschiebehafteinrichtung nach Glückstadt überführen soll. Neben Organisationen aus dem migrationspolitischen Bereich, sind auch Sozialverbände, Gewerkschaften, Organisationen aus dem Klimaschutz- und Kulturbereich sowie Cafés dem Aufruf gefolgt. Dieser wurde initiiert von der Seebrücke Kiel. Alle unterzeichnenden Orgas finden Sie auf  >>>>> Seite 2

Weiterlesen
Menschlich gesehen

KI-Analyse: Das werden die beliebtesten Babynamen im Jahr 2034

Berlin (ots) – Das Schwangerschaftsportal babelli.de hat aus den Namenshitlisten der letzten 10 Jahre mittels künstlicher Intelligenz eine Prognose der beliebtesten Babynamen für das Jahr 2034 erstellt. Die wichtigsten Erkenntnisse: – Lia und Lio sind in 10 Jahren möglicherweise die beliebtesten Babynamen – Es gibt deutliche Aufsteiger wie:

Weiterlesen
Menschlich gesehen

Eine Sache, über die Frau nicht gerne spricht: Sicher durch die Periode

Ab etwa dem 12. Lebensjahr geht es bei den meisten Frauen los. Einmal im Monat haben sie ihre Blutungen. Die Gebärmutter regeneriert sich und bereitet sich auf die Entstehung neuen Lebens vor. Noch vor mehreren Tausend Jahren war die Menstruation ein eher seltenes Ereignis, denn die Frauen waren nahezu immer schwanger oder stillend. Inzwischen gibt es effektive Verhütungsmethoden und die Periode ist nun die Regel.

Weiterlesen
Menschlich gesehen

Grüne Fraktion SH (Soziales/Kinder/Kinderarmut) Kinderarmut ist nicht hinnehmbar

Zur heutigen Kinderarmutskonferenz des Sozialministeriums Schleswig-Holstein sagt die Sprecherin für Kinder und Familie der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Catharina Nies: Mit der heutigen Vorstellung des ersten Berichts zur sozialen Situation von Kindern und Jugendlichen in Schleswig-Holstein werden gleich zwei Ziele unseres Koalitionsvertrages in Angriff genommen – ein erster Schritt in der Weiterentwicklung der Sozialberichterstattung und die Umsetzung der Kinderarmutskonferenz.

Weiterlesen
Menschlich gesehen

Lübeck: Autismus – Infos für Betroffene und ihr Umfeld

Kurs mit Tara Roswitha Singer in der VHS Lübeck am 23. März 2024. Woran erkenne ich Autismus? Wie gehe ich damit um? Gibt es geschlechtsspezifische Unterschiede? Interessierte lernen die wichtigsten Formen von Autismus (ASS = Autismus-Spektrum-Störungen) mit Schwerpunkt „Asperger Syndrom“ sowie Förder- und Therapiemöglichkeiten kennen.

Weiterlesen
Menschlich gesehen

Aktion: Nehmt die Kinder mit zum Heringsangeln. Die Glücksfischer verlosen Heringsangeln für Kinder

Die ab 1.1.2024 geltenden Angel-Nutzungsbedingungen der Hansestadt Lübeck haben eine positive Neuerung für Kinder bis 11 Jahren einschließlich gebracht. Bisher durfte pro Erlaubnisschein nur eine Heringsangel geführt werden. Wenn das Kind geangelt hat, war Pause für den erwachsenen Begleiter. In den neuen Bedingungen heißt es: „Unter Aufsicht einer Erlaubnisscheininhaberin bzw. eines Erlaubnisscheininhabers dürfen insgesamt bis zu 2 Heringsangeln verwendet werden, wenn mindestens eine der Heringsangeln durch ein Kind, welches das 12. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, geführt wird.“

Weiterlesen
Menschlich gesehen

Lübeck: Neuer Naturerlebnisraum für St. Lorenz Nord

Bürger:innen sind aufgerufen zur Teilnahme an einer Müllsammelaktion am 7. und 9. März 2024 · Das ehemalige Kleingartengelände am Strukbach erwacht aus seinem Dornröschenschlaf: Jahrelang war das Gelände ohne Nutzung, jetzt wird es sich zur „Stadtklimaoase“ mausern. Ziel ist eine Nutzung als Grün- und Erholungsraum für Anwohner:innen des mit Grünflächen stark unterversorgten Stadtteils St. Lorenz Nord. Zum Auftakt sind Interessierte aufgerufen, an einer großen Müllsammelaktion auf dem Gelände teilzunehmen.

Weiterlesen